Mittwoch, 12. August 2015

Shop-Interview: Curious and Catcat



Hallihallo, 
nachdem ich letzte Woche den DaWanda-Shop stiften-gehen und dessen Foto-Hampelmänner vorgestellt habe, möchte ich euch heute Katharina Burchard und ihren DaWanda-Shop Curious and Catcat vorstellen. Sie fertigt aus Eurer Foto-Vorlage tolle Kreuzstichportraits und zeigt, dass die Kreuzstichtechnik nicht nur etwas für Omas ist :-)


Wie heisst dein Shop und wann hast du ihn eröffnet?
Mein Shop heißt Curious and Catcat und ich habe ihn zwar vor etwa 3,5 Jahren eröffnet, aber erst vor 2 Jahren die ersten Produkte eingestellt. 

Wie bist du auf die Idee zu deinem Shop-Namen gekommen?
Ich habe ganz faul den Namen meines Blogs übernommen. Der Name selbst hat keine tiefere Bedeutung: Catcat ist ein Spitzname von mir, der Rest sollte einfach nett klingen und mich nicht zu sehr auf ein Thema festnageln, falls sich der Blog mit der Zeit in eine andere Richtung entwickelt. So wurde Curious and Catcat draus.

Erzähle Ein bisschen von Dir und deinem shop. Ist der Shop dein erstes, zweites oder drittes Standbein?
Finanziell mag das anders aussehen, aber eigentlich sehe ich meinen Teilzeitjob und den DaWanda-Shop als gleichberechtigte Standbeine.

WIE BIST D AUF DIE IDEE ZU DEINEN PRODUKTEN GEKOMMEN?
Ich hatte meinem Freund zum Jahrestag ein kleines Pixelportrait von uns beiden gebastelt. Weil ich zur gleichen Zeit mit Kreuzstich experimentiert habe, hatte ich die Idee, das Pixelbild im Kreuzstich nachzusticken. So entstand das allererste Kreuzstichportrait.



Was ist das Besondere an deinem Shop?
Die Kreuzstichportraits  zeigen, dass Kreuzstich eben nicht nur etwas für Omas ist, sondern auch modern interpretiert werden kann. Jedes Portrait ist ganz individuell verschieden und immer etwas ganz Besonderes, egal ob zum Geburtstag, zu Weihnachten, zur Hochzeit oder einfach nur so. So etwas gibt es, soweit ich weiß, auch nirgendwo sonst in Deutschland.

 
Kannst du dich noch an deine erste Bestellung erinnern?
Ja, die erste Bestellung kam schon, als ich noch im Aufbau war und wirklich nur die Kreuzstichportraits im Shop hatte. Es war ein gesticktes Portrait von einer kleinen Familie. Ich war natürlich suuper aufgeregt.

Hast Du Ein Lieblingsstück?
Ganz klar die gestickten Kreuzstichportraits, das Herzstück meines Shops. Jedes Portrait ist anders. Ich arbeite eng mit den Kunden zusammen und versuche mich in die Personen einfühlen, um sie authentisch darzustellen. Dabei sind oft kleine Details entscheidend.
Für die Stickvorlagen arbeite ich ja ausschließlich am Computer, aber hier kann ich selbst Hand anlegen und dafür sorgen, dass die Familie ein schönes und hochwertiges  Produkt erhält, an dem sie noch lange Freude haben wird. Das ist eigentlich der schönste Teil der Arbeit. Und wenn sich die Familie/Freunde/Pärchen sofort wiedererkennen, weiß ich, dass ich gute Arbeit geleistet habe.




WIE SIEHT DEIN ARBEITSPROZESS AUS UND WIE LANGE BENÖTIGST DU FÜR DIE HERSTELLUNG EINES Kreuzstichportraits nach Fotovorlage?
Wenn jemand Portrait bestellt, schickt er mir zuerst eine E-Mail mit Fotos der Personen, die dargestellt werden sollen. Dazu Haar- und Augenfarben, Körpergröße  und was er sich sonst noch so vorstellt.  Ich erstelle anhand dieser Informationen einen Entwurf mit einem Computerprogramm, das mir auch ein Vorschaubild ausgeben kann. Das schicke ich dann zurück, warte auf Feedback, setze Änderungswünsche um. Wenn der Kunde zufrieden ist, fange ich an zu Sticken. Das dauert unterschiedlich lange, je nachdem, wie viele Personen und wie viele kleine Details umzusetzen sind.
Die Leute unterschätzen oft, wie lange das Sticken an sich dauert, weil die Figuren ja nicht größer als 10 cm sind. Aber etwa 3 Stunden pro Person brauche ich schon.



  
witzig ist auch, dass du nicht nur die fertigen kreuzstich-portraits anbietest sondern auch vorlagen für kreuzstich-portaits erstellst, so dass jeder sein eigenes kreuzstich-portrait  selber fertigen kann. was denkst du, wie lange benötigt ein kreuzstichanfänger für die herstellung eines bildes mit zwei personen?
Die Vorlagen sind tendenziell etwas einfacher gestaltet, mit weniger kleinen Details, damit sich auch Anfänger nicht überfordert fühlen. Ich habe noch nie nachgefragt, wie lange jemand für so ein Bild gebraucht hat. Ich schätze einfach mal grob, dass ein Anfänger, der täglich 1-2 Stunden an dem Bild arbeitet, etwa eine Woche braucht. 

 
Wie sieht dein Shop aus, wenn du in die Zukunft träumst?
In Zukunft würde ich gerne noch andere Varianten für Kreuzstichportraits aufnehmen und auch Stickmaterial und Komplett-Kits aufnehmen, mit denen man gleich alles hat, was man zum Sticken braucht. Das würde es besonders Anfängern leichter machen und wäre auch als Geschenk schön.

Ausser bei Dawanda wo findet man dich noch?
Den Shop gibt es im Moment nur auf DaWanda. Auf Facebook (https://www.facebook.com/curiousandcatcat) und Instagram (https://instagram.com/curiousandcatcat/) kann man sich regelmäßig ansehen, woran ich gerade so arbeite.


Verlinkt: 
Mittwochs-Mag-Ich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen